Friedensstiftung Günter Manzke: Preisträger 2018

Auch in diesem Jahr verlieh der Stiftungsrat der Friedensstiftung Günter Manzke um dessen Vorsitzende Johanna Gerhard die mit insgesamt 30.000 € dotierten Förderpreise im Theater Lüneburg.

Ausgezeichnet wurden Organisationen und Vereine, die sich in besonderer Weise um die Integration, die Völkerverständigung und den Erhalt des Friedens verdient gemacht haben.

Hauptpreisträger war in diesem Jahr das Projekt von Friedrich von Mansberg, der gemeinsam mit einem deutsch-syrischen Ensemble bestehend aus Kindern der Oberschule am Wasserturm Mozarts Opern-Klassiker „Die Entführung aus dem Serail“ einstudiert hat. Dabei wurde das Stück mit Elementen aus Rap und Hip-Hop „verfeinert“. Der verliehene Förderpreis ist mit 18.000 € dotiert und kann den Großteil der Kosten des Projekts abdecken. Die Gruppe präsentierte ihre Arbeit auf der Bühne des Theaters und wurde mit tosendem Beifall bedacht.

Außerdem zeichneten Johanna Gerhard und Felix Manzke als Stiftungsvorstand die Initiative „Den Kindern von Tschernobyl e.V.“ mit 4.000 € aus. Ursel Steuernagel und ihr Team ermöglichen Familien aus dem Unglücksgebiet seit über 25 Jahren, für Erholungsaufenthalte nach Deutschland zu kommen. Außerdem unterstützen sie die Region in der Ukraine mit Medikamenten, medizinischen Geräten und Nahrungsmitteln.

Ebenfalls mit 4.000 € wurde die Initiative „Lichtblick“ um Kati Lüdecke bedacht. Seit 10 Jahren betreut sie mit ihrem Team Familien, die den Verlust naher Angehöriger zu verkraften haben.

Zu den weiteren Preisträgern zählten die Organisatoren des Skulpturenparks „Weg des Friedens“ auf dem Gelände der Woltersburger Mühle bei Uelzen (3.000 €). Seit 10 Jahren ermöglichen es Klara Butting und Gerard Minnaard, gemeinsam mit örtlichen Initiativen, jungen Menschen, ihren Schulabschluss nachzuholen und sich auf dem Arbeitsmarkt zurechtzufinden. Des Weiteren wurde die Bahnhofmission Lüneburg für ihre Unterstützung von obdachlosen Menschen mit 1.000 € ausgezeichnet.

Mehr über die Arbeit der Friedensstiftung Günter Manzke erfahren Sie hier.