Friedensstiftung Günter Manzke

 

Die nach dem Firmengründer benannte Friedensstiftung wurde 1995 gegründet.

Der Zeitpunkt ergibt sich aus der deutschen Geschichte: 1995 – 50 Jahre nach Kriegsende wollte Eberhard Manzke ein Zeichen der Dankbarkeit setzen.
Dankbarkeit für die vergangenen 50 Jahre in Frieden, in denen sich das Unternehmen positiv entwickelte und seine Familie es zu Wohlstand bringen konnte.

Das Grundkapital von ursprünglich DM 100.000,- erhöhte sich durch Zustiftungen in den vergangenen Jahren auf nunmehr € 750.000,-.

 

Die Liste der Preisträger, die durch die Stiftung profitieren konnten, ist lang und vielschichtig.

Einmal im Jahr beschließt der Stiftungsrat über Preisträger, die sich in besonderer Weise um – wie es die Satzung der Stiftung beschreibt – den inneren Frieden, eine internationale Gesinnung und den Völkerverständigungsgedanken – bemühen.

Durch die Verleihung des Geldpreises während eines Festaktes erfahren die Preisträger – häufig kleine Initiativen oder einzelne Personengruppen – die verdiente Anerkennung durch die Öffentlichkeit.

Hier finden Sie die Preisträger der letzten Jahre.

Friedenspfad - Ein Stadtrundgang zu Denkmalen und Orten des Gedenkens in Lüneburg

bitte klicken Sie auf das Bild



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen auf einen Blick:

Die Friedenstaube - das Symbol der Günter Manzke Friedensstiftung

Ansprechpartner:

Felix-B. Manzke

Geschäftsführer
Dipl. - Kfm. (FH)

Tel: 04137-814 326

Tanja Siggel

Sekretariat

Telefon: 04137-814 325

siggel@manzke.com